Samstag, 21. Juni 2014

Der Bachelor - Muffin

Würde man meine Schüler heute nach einem Land in Afrika fragen, so wäre die Antwort - ganz im Sinne der Fußballweltmeisterschaft - mit Sicherheit GHANA..

Wenn man mich als ihre Lehrerin daraufhin fragen würde, dann würde es wahrscheinlich direkt aus mir herausbrechen: SÜDAFRIKA....KAPSTADT......denn da wohnt DER BACHELOR! (zumindest wenn er wieder nach einer neuen Gespielin sucht)

Ja, ich gebe es zu: Hallo, mein Name ist Frau FA, ich unterrichte an einem Gymnasium und LIEBE Trash-TV. 

In eine ähnliche Richtung ging es also heute morgen auch, als ich an das bevorstehende Spiel der Nationalmannschaft gegen Ghana dachte - ich war nicht länger beim Thema Fußball, sondern bei einem Schönling und seinen 15-20 betrunkenen Schicksen....betrunken von was? Na klar, Amarula - die Idee für meine heutigen Muffins war - auch Dank der Inspiration von Dr. Zucker - geboren!

Amarula / Bayley's - Muffins

2 Eier
75 g brauner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Zimt
10 EL Sonnenblumenöl
110 ml Amarula oder Bayley's
155 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
Puderzucker (Deko)


Und so geht's:

1. Mischt das Backpulver mit dem Mehl in einer Schüssel. In einer zweiten Schüssel schlagt ihr die Eier, den Zucker und den Zimt mit dem Amarula/Bayley's auf, bis eine karamellartige Maße entsteht.

2. Gebt nun die Mehlmischung hinzu und verrührt alle Zutaten kurz.

3. Befüllt nun eure Muffinförmchen zu 2/3 und ab in den vorgeheizten Ofen (175°) für ungefähr 15-20 min bis die kleinen Schätze goldbraun sind (und die Küche irgendwie nach Waffeln riecht!).

4. Nun noch ein wenig Puderzucker oben drauf und dann am besten warm genießen!

Tipp: Wer mag, kann aus den Bachelor-Muffins schnell Cupcakes machen! Hierzu einfach 350 g Puderzucker und  110 g weiche Butter mischen und nach und nach 50 ml Amarula/Bayley's hinzufügen und dann mit einem Spritzbeutel auf die erkalteten Muffins aufbringen.


So oder so, die Muffins schmecken wirklich himmlisch und sind in jedem Fall integerer als so manche Bachelor.Uschi, die den Sahnelikör intus hat! :-) 


Kommentare:

  1. Mega lecker, vor allem da sie so fluffig waren... echt ne klasse Kombi!mit Puderzucker bestreut sind sie super lecker, Topping müsste man mal ausprobieren

    AntwortenLöschen
  2. Auf jeden Fall Bachelor-tauglich ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Danke liebe Susanne - freut mich, dass es dir geschmeckt hat und motiviert mich, für euch noch mehr Leckereien zu kreieren! :-*

    AntwortenLöschen